Gut beraten?! Mit Konzept - Projekt für und mit dem DGB Thüringen

Qualifizierung – Begleitung - Fortbildung

Mit der DemokratieberaterInnenausbildung wurden 14 Aktive der Thüringer DGB Kreis- und Stadtverbände qualifiziert, auf aktuelle Herausforderungen in der Gewerkschaftsarbeit zu reagieren, menschenverachtende Einstellungen zu erkennen und entsprechende Handlungsstrategien zu entwickeln, um sich noch besser für ein diskriminierungsfreies Miteinander einsetzen zu können.
Die DemokratieberaterInnen stellen sich vor

Gewerkschaften sind ihrem Grundverständnis nach solidarische Vertretungen aller ArbeitnehmerInnen. Sie treten für Demokratisierung von Wirtschaft und Gesellschaft sowie für Bekämpfung von Diskriminierung ein. Diesem Anspruch in der Praxis gerecht zu werden, stellt verschiedene Bedarfe an Weiterbildung und Unterstützung der ehren- und hauptamtlich Engagierten. ARBEIT UND LEBEN Thüringen ermittelt innerhalb des Projekts „Gut beraten?! Mit Konzept“ genau diese Bedarfe direkt an der Basis der DGB-Kreisverbände in Thüringen.

Die Ausbildung der BeraterInnen wurde durch TrainerInnen des Netzwerkes für Demokratie und Courage in vier Wochenendseminaren bis April 2016 umgesetzt. Seitdem werden die BeraterInnen in ihrer ehrenamtlichen Arbeit, bei ihren Beratungseinsätzen vom Projektteam begleitet und unterstützt.

Beratungsteam Zertifikat

Zertifikatsübergabe mit dem stellvertretenden DGB Bezirksvorsitzenden
Hessen-Thüringen Sandro Witt und Trainerin Doreen Breuer (NDC)

Mehr über die Demokratieberatung im DGB Hessen-Thüringen und Kontaktdaten um das Angebot zu nutzen, finden Sie im Beratungsflyer.

Zusätzlich wurden und werden thematische Tages- oder Zweitageseminare nach den ermittelten Bedarfen der Thüringer DGB Kreis- und Stadtverbände angeboten und umgesetzt, beispielsweise zu Demonstrationsrecht oder Antirassismus.

Im Schwerpunktbereich Flucht und Migration bietet unser Kollege Martin Anders ab Juli Fortbildungen für den Bezirk Hessen-Thüringen an. Teilnehmenden wird darin Mut gemacht, sich für Geflüchtete einzusetzen. Dafür werden konkrete Handlungsoptionen im Seminar erarbeitet. Des Weiteren wird mittels einer Umfrage der Bedarf im Themenfeld Flucht und Migration bei den GewerkschafterInnen erfasst und passgenaue Angebote konzipiert und organisiert.

Ende des Jahres beginnt der nächste Ausbildungsgang, in dem sich Aktive aus Hessen und Thüringen zu DemokratieberaterInnen für den DGB Bezirk ausbilden lassen. Interessierte GewerkschafterInnen können sich sehr gerne beim Projektteam melden. Anmeldeschluss ist der 09.09.2016 - Flyer Ausbildung.

 

AnsprechpartnerInnen:

Kathrin Heinrich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Martin Anders
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministeriums des Innern im Rahmen des Programm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.

ZDT Web                   BMI Foederlogo Web       Denk Bunt Logo